EIFRIGE LESERATTEN

Freitag, 16. Dezember 2011

Da isser nu…

der Grinch – der ultimative Weihnachtsbote. Elfen gibt es ja an jeder Ecke… und so weit ich weiß, sind Elfen auch nicht grasgrün… von der Dienstkleidung mal abgesehen.

Nachdem die Hirschtrophäe als Tragödie in die Familienchronik eingegangen ist, bin ich felsenfest davon überzeugt, dass der Grinch die gestressten Gemüter ein klein wenig wieder besänftigen kann.

Ein wenig groß ist er geworden, aber dafür kaum zu übersehen! Praktisch auch als Türstopper – aber das werde ich beim Weihnachtsfeste nicht sagen, sonst unterstellt man mir, dass ich eine Stolperfalle gebastelt hätte.

Für alle, die auch einen Grinch haben möchten, können sich diesen bei dawanda ab heute als Häkelanleitung holen!

 

bild 11

 

Mittwoch, 14. Dezember 2011

Nach dem letzten Eklat…

musste ich mich wenigstens bemühen, einen Wiedergutmachungsversuch zustande zu bringen – schließlich steht Weihnachten das Fest der Liebe vor der Tür.

Nein, ich verrate an dieser Stelle nicht, was das wird. Denn noch bin ich nicht ganz fertig damit – muss noch ein passendes Geschenk basteln, denn Gebissreiniger als Brausetabletten kommen bei den älteren Herrschaften nicht an. Ob nun als Girlande schmuckvoll dekoriert oder in der Geschenkverpackung … das musste ich schon leidvoll erfahren und auch, dass meine praktischen Gedanken nicht überall Anklang finden.

Ihr dürft also gespannt sein…

 

bild 1 - Kopie

Freitag, 9. Dezember 2011

… wie man seine Sympathiepunkte verspielen kann…

geht ganz einfach – wie bei mir am 2.Advent geschehen.

Ich bekam den Auftrag das Heiligtum meines Familienmitgliedes Opas weihnachtlich zu dekorieren, was mich unheimlich gefreut hat, wissen doch alle, dass ich im Dekorieren so ziemlich talentfrei bin.

Als kleines Kind wurde mir oft genug eingetrichtert, dass ich diese heiligen Räumlichkeiten  mit Ehrfurcht betreten soll. Oder anders formuliert: “Nur GUCKEN – nicht ANFASSEN!” Dementsprechend umsichtig und respektvoll waren meine Überlegungen, wie ich denn nun das Jagdzimmer den weihnachtlichen Glanz verleihen könnte, den es verdient.

Kurzentschlossen nahm ich die letzte Maschenvorlage von den Weihnachtselchen und änderte sie mehrfach um. Und weil ich weiß, wie sehr sich Opa   der Jagdherr im Hause über eine Hirschtrophäe freut, lag es für mich nur nahe, eine weihnachtliche Trophäe zu basteln bzw. zu häkeln.

Allerdings habe ich es dann doch ein wenig übertrieben und das Maul des Hirsches so ausgearbeitet, dass die Gebissprothese des Jagdherrn mühelos hineingepasst hätte – diesen Gedanken letztendlich auszuführen, war mir dann doch etwas zu schräg. So begnügte ich mich damit – statt Christbaumkugeln diese Corega Tabs Gebissreiniger - Brausetabletten anzuhängen.

Das Echo der Familie war gewaltig – leider nicht im positiven Sinne. Der zweite Advent war gelaufen… auch wenn ich die anderen Trophäen nur angeguckt und nicht ANGEFASST habe. Ich musste den Trophäenhirsch wieder abnehmen – jetzt hängt über meine Bastelecke – als Mahnmal.

Wer von Euch also die Stimmung zum nächsten Advent senken oder vielleicht heben möchte, für den gibt es den Trophäenhirsch (plus Christbaumkugeln) am kommenden Samstag bei mir im dawanda-shop.

 

bild 1

 

Sonntag, 4. Dezember 2011

Kundenwünsche…

…bekomme ich ab und an auch einmal herein. Manchmal wachsen mir einige Kundinnen so sehr ans Herzchen, dass ich nicht zögere, wenn gerade von diesen lieben Kundinnen eine kleine Häkelidee gewünscht wird.

Liebe Frau G. aus K., hier sind sie nun die gewünschten Kantenhocker-Elche (auch wenn diese mehr den Rentieren ähneln) extra groß und mit langen Baumelbeinchen. Ich hoffe sehr, dass Ihnen die Elche gefallen werden.

Die Anleitung für die Beiden flattert ab kommenden Dienstag in mein Dawanda-Lädchen und am Montag bereits in Frau G.´s email-Postfach.

Nächste Woche zeige ich Euch, wie man mit verschiedenen Wollknäul, Corega Tabs  Gebissreiniger und kleinen Hilfsmittel seine letzten Sympathiepunkte restlos verschenkt.

Bis dahin wünsche ich Euch noch einen schönen 2. Advent!

 

 

bild 1