EIFRIGE LESERATTEN

Sonntag, 15. Juli 2012

Ein Gemeinschaftsprojekt…

heute bin ganz dolle stolz euch ein Gemeinschaftsprojekt vorzustellen, welches ich gemeinsam mit Babsie ausgearbeitet habe.

Es war eine fröhliche Zusammenarbeit, wie ich sie noch nie erlebt habe und wir werden sie ganz sicher wiederholen.

Darf ich vorstellen : “Das fleißige Treiben der Waldameisen”. Viele lustige Ameisen und noch lustigere Blattläuse treiben – egal, ob in Bayern oder in Sachsen, gleichermaßen ihren Schabernack.

 

bild 1

 

Allerdings sind die sächsi Ameisen aus Sachsen etwas blasser um die Nasen als ihre Artgenossen aus dem Bayernländle. Liegt bestimmt daran, dass im Osten die Sonne eher aufgeht als im Westen und die sächsischen Ameisen dafür weniger Sonne am Tag haben *hüstel*.

 

 

Für alle, die auch gerne solch ein neckisches Treiben haben möchten, gibt es die Anleitung der drolligen Ameisen bei Babsie´s Hook *hier* und das niedliche Blätterbäumchen *hier* ab sofort.

Montag, 2. Juli 2012

Aus klein mach groß…

das ist immer so eine kleine Herausforderung für mich. An sich ist es ja kein Problem, wenn man eine “kleine” Figur etwas größer haben möchte – man nimmt einfach ein Garn mit einer größeren Garnstärke und eine andere Häkelnadelgröße.

Allerdings ist das Problem hierbei, dass bei größerer Garnstärke das Häkeln nicht nur körperlich anstrengend wird, sondern das auch das Maschenbild unsauberer wird.

Hilft also nur, die kleine Figur mit zusätzlichen Runden zu vergrößern, ohne dass sich die Proportionen verzerren. Weil es so viele Nachfragen gab, habe ich hier kleine Raupe vergrößert – ohne dabei auf eine andere Garnstärke zurückgreifen zu müssen und ohne meine Lieblingshäkelnadel entbehren zu müssen.

 

Hier seht ihr mal einen Vergleich zwischen der kleinen und der vergrößerten Raupe:

bild5

 

Und weil ich die große Raupe nicht alleine lassen wollte und es dafür nur eingeschränkte Spielvarianten für unsere Kleinsten gibt, gab es noch die Gute-Laune-Käfer dazu. So haben die Gute-Laune- Käfer ihre eigene Raupenzucht, wo sie die Raupen hegen und pflegen.

 

 

Für alle, die ihre eigene Raupenzucht haben möchten, gibt es die Anleitung ab sofort *hier*.

Ich wünsche euch einen tollen Wochenstart